Aktuelles von den vierten Herren

Nachfolgend wollen wir euch über unsere aktuelle Situation etwas informieren.
Wie ihr bereits unserer Tabelle entnehmen konntet, sieht es zurzeit nicht sehr gut für uns aus, was unser Ziel, den Klassenerhalt angeht. Aktuell auf dem vorletzten Platz. Wir konnten bis jetzt lediglich die HVV-Auswahl hinter uns lassen. Da diese jedoch außer Konkurrenz spielt, stehen wir auf dem ersten abstiegsbedrohten Tabellenplatz.

Landesliga – Süd; Stand: 26.02.2019

Wir haben jedoch noch drei Spiele vor uns. Zuerst geht es gegen Eintracht Wiesbaden an den Ball. Abschließend dürfen wir noch einmal Langen 2 und Eichwald bei uns begrüßen. Maximal können wir also nach auf 20 Punkte kommen, falls wir diese drei Spiele mit einem 3:0 oder 3:1 für uns entscheiden. Schaut man sich den bisherigen Verlauf der Saison an, ist dies jedoch eher unwahrscheinlich. Doch selbst mit diesen 20 Punkten wären wir nicht sicher vor dem Abstieg bewahrt.

Die Liga dieses Jahr ist sehr ausgewogen. Lediglich Eichwald konnte sich mit 32 Punkten weit absetzen und sich den ersten Tabellenplatz sichern. Ansonsten waren alle Plätze jederzeit erreichbar. Keines unserer Spiele war aus unserer Sicht eindeutig. Nach jedem Spiel hatte man sich gedacht, dass man dieses auch gewinnen oder verlieren könnte. Gerade dieser Umstand hat diese Saison geprägt und trotz der aktuellen Tabellensituation war es eine super Saison für uns. Deshalb freuen wir uns auf die nachfolgenden Spiele, selbst wenn das für uns den Abstieg zurück in die Bezirksoberliga bedeuten sollte.

Möglicherweise ist es für uns auch besser, eine Spielklasse niedriger zu starten. Auch wenn wir einige spielerfahrene Spieler in der Mannschaft haben, die bereits in höhere Ligen hinein schnuppern durften, sind die meisten solch ein schnelles und niveauvolles Spiel nicht gewohnt. Mit dieser Information im Hinterkopf, können wir mit unserem Ergebnis bereits jetzt sehr zufrieden sein.

Weiterhin wird es für die nächste Saison einige Veränderungen in unseren Reihen geben. Einige Spieler werden uns leider verlassen müssen, sei es wegen eines neuen Lebensabschnittes in einer anderen Stadt oder einer neuen beruflichen Orientierung und Belastung. Doch wir als TG Rüsselsheim waren stehts für eine gute Jugendarbeit bekannt. Diese ist in den letzten Jahren etwas vernachlässigt worden. Dies war dem Umstand geschuldet, dass der Absprung aus der Jugendrunde in eine Landesligamannschaft immens schwer ist. Um die Jugend weiter zu fördern, sodass diese auch Spieleinsätze haben, ist es nur vom Vorteil, in einer niedrigeren Spielklasse zu starten. Beispielsweise können wir mit Stolz Lucas und Janos in unserer bunt gemischten Truppe begrüßen. Beide sind Jugendspieler bei der TG und trainieren derzeit einmal die Woche bei uns mit. Es ist schön mit anzusehen, in welchem Tempo sich die beiden weiterentwickeln. Ziel für die nächste Saison sollte es sein die Jugendarbeit der TG weiterhin zu fördern, um Langfristig konkurrenzfähig zu bleiben und auch unsere höher liegenden Mannschaften mit Nachwuchs zu versorgen.

Wie wir die Saison beenden werden wird sich zeigen. Unabhängig vom Saisonergebnis werden wir diese entspannt mit einer Abschlussfeier ausklingen lassen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.