Chance nicht genutzt

Am Samstag Abend ging es für die Damen der TG nach Marburg. Gegen den Tabellensechsten wollte die TG den ein oder anderen Punkt erspielen. Der erste Satz begann sehr ausgeglichen. Keine der beiden Mannschaften konnte sich wirklich absetzen. Erst ab dem 10:10 hatte Marburg einige gute Aktionen und konnte mehrere Punkte hintereinander erspielen. Davon ließ sich die TG jedoch nicht unterkriegen und arbeitete sich Punkt für Punkt wieder an den Gegner ran. Zum Ende des Satzes wurde es nochmal spannend, leider mit dem besseren Ende für Marburg. Den zweiten Satz verschlief die TG leider etwas, wodurch sich Marburg schnell eine 10-Punkte Führung erspielen konnte. Doch auch diesmal ließen sich die Damen der TG nicht beirren und schafften es sich weiter ranzuarbeiten. Kontinuierlich wurde der Rückstand kleiner. Die TG schaffte es, sich bis zum 24:22 ranzukämpfen. Doch auch diesmal hatte Marburg das bessere Ende auf seiner Seite. Der dritte Satz begann wieder recht ausgeglichen. Bis zur Mitte des Satzes konnte sich keine der beiden Mannschaften besonders absetzen. Marburg hatte aber dann zum Ende die besseren Lösungen und holte auch den dritten Durchgang für sich. “Wir haben gute Aktionen gezeigt. Den größten Teil des Spiels verlief es recht ausgeglichen und wir haben gut mitgehalten. Es hätte auch anders ausgegen können. Leider war es an vielen Stellen eher wieder ein Kopf- als ein Leistungsding”, so Jennifer Dietz.
TG vs. VFL
  1. Satz 22:25
  2. Satz 22:25
  3. Satz 20:25
TG:
Dullweber, Jung, Köhler, Panova, Pflug, Roth, Schmalbach, Vourliotis, Werschnik, Wiedrich, Wierczeiko, Zögner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.