Drei weitere Punkte für die Tabelle

TG Rüsselsheim zu Gast in Bad Soden
Am Samstag, 17.11.2018, ging es für die Damen der TG Rüsselsheim nach Bad Soden. Als zweiter Gast an diesem Spieltag startete die TG schnell sicher ins Spiel. Durch starke Aufschläge, die den Gegner unter Druck setzten, konnte ein Vorsprung ausgearbeitet werden. Dieser wurde im Verlauf des ersten Satzes auch durch gute und variantenreiche Angriffe weiter ausgebaut werden, sodass am Ende des Satzes ein deutliches 25:13 für die TG stand. Ähnlich stark gestaltete sich auch der zweite Satz. Mit einer Aufschlagserie zu Beginn konnte schnell wieder ein Vorsprung ausgespielt werden. Trotzdem schlichen sich in diesem zweiten Satz ein paar mehr Fehler ein, wodurch Bad Soden besser ins Spiel gekommen ist und ihrerseits gute Aktionen zeigen konnte. Trotzdessen behielten die Damen der TG die Konzentration und ließen sich auch diesen zweiten Satz nicht nehmen (25:19).
Der anschließende dritte Satz gestaltete sich aus Sicht der TG leider nicht wie geplant. Durch zu viele Eigenfehler und fehlender Druck am Netz machten es sich die Damen der TG selbst schwer und hingen Bad Soden schon zu Beginn des Satzes hinterher. Immer mit ein paar Punkten Rückstand fiel es der TG schwer Lösungen zu finden. Auch drei Wechsel halfen am Ende nicht und so ging der dritte Satz an Bad Soden (25:15). So wollten die Damen der TG den Spieltag nicht zu Ende bringen. Den vierten Satz gingen sie von Anfang an wieder konzentrierter an. Wieder auf die ersten beiden Sätze besinnend, wurden gute Lösungen im Angriff gefunden und auch die Blockarbeit leistete seinen Teil. Die TG konnte sich so wieder einen Vorsprung ausarbeiten, den sie, auch wenn es zum Ende aussah, als sollte es nochmal spannend werden, bis ins Ziel bringen konnten und mit 25:21 den Sieg perfekt machen konnten. Somit sichern sich die Damen der TG drei weitere Punkte für die Tabelle.
„Das war ein gutes Spiel, auch wenn der dritte Satz so nicht hätte laufen müssen. Wir haben in den ersten beiden Sätzen gezeigt, was wir können, auch wenn wir die Eigenfehlerquote niedrig halten. Im dritten Satz haben wir die Konzentration ein bisschen verloren und zu viele Fehler zugelassen. Trotzdem haben wir uns davon nicht unterkriegen lassen und sind im vierten Satz wieder stark aufgetreten. Das sind gute Voraussetzungen für unser Heimspiel am 24.11. in der Heinemannhalle,“ meint Kapitänin Jennifer Dietz.
TG Rüsselsheim vs. TG Bad Soden
  1. Satz 25:13
  2. Satz 25:19
  3. Satz 15:25
  4. Satz 25:21

TG Rüsselsheim:

Svenja Bohl, Anika Dathe, Jennifer Dietz, Marlen Heiringhoff, Melanie Jung, Kerstin Kraft, Tanja Pflug, Lisa Schleibinger, Sina Schmalbach, Anja Vourliotis, Sandra Wiedrich, Laura Wierczeiko

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.