Im Tiebreak das Spiel entschieden

Am Samstag, 08.12.2018, begannen für die Damen der TG mit dem Spiel gegen SKV Mörfelden das erste Spiel der Rückrunde. Konzentriert startete die TG in den ersten Satz, in dem sie, nach anfänglicher Ausgeglichenheit, schnell einen Vorsprung erarbeiten konnten, welchen sie auch bis zu Satzende nicht hergaben. So entschied die TG deutlich den Satz mit 25:18 für sich. Diese Stärke konnten die Damen der TG in den nächsten beiden Sätzen jedoch nicht aufrechterhalten. Zu viele Eigenfehler und Unkonzentriertheiten führten dazu, dass SKV Mörfelden immer besser ins Spiel kamen und sich ihrerseits die nächsten zwei Sätze holen konnten. Auch der vierte Satz sah zuerst für die Damen der TG nicht gut aus. Mit einem Rückstand startend gelang es der TG erst gehen Ende, den Gegner zu Fehlern zu zwingen, wodurch sie den Satz drehen konnten und mit einem 25:20 SKV in den Tiebreak zwangen. Von den beiden Heimspielen schon bekannt, wollten die Damen der TG auch diesmal zeigen, dass sie im 5. Satz die Nerven behalten konnten. Zu Beginn ausgeglichen und nur mit einem knappen 8:7 beim Seitenwechsel, waren es vor allen die guten Aufschläge, die den Gegner unter Druck setzten und am Ende das Ergebnis von 15:12 für die TG brachten. „Im ersten Satz haben wir wirklich eine gute Leistung gezeigt, die wir leider in den nächsten beiden Sätzen nicht aufrechterhalten konnten. Daran müssen wir in der Winterpause definitiv noch arbeiten. Aber Mörfelden steht ja auch nicht ohne Grund an der Tabellenspitze. Trotzdem bin ich sehr froh, dass wir uns ins Spiel zurück gekämpft haben und den Tiebreak erzwingen konnten. Und ich muss sagen, der scheint uns langsam aber sicher ganz gut zu liegen“, äußert sich Kapitän Jennifer Dietz mit einem Augenzwinkern. „Jetzt genießen wir erst mal die Winterpause, um uns zu erholen und in Ruhe an ein paar Dingen noch arbeiten zu können“.
TG Rüsselsheim vs. SKV Mörfelden
  1. Satz 25:18
  2. Satz 19:25
  3. Satz 14:25
  4. Satz 25:20
  5. Satz 15:12
TG Rüsselsheim:
Svenja Bohl, Jennifer Dietz, Melanie Jung, Tanja Pflug, Judith Roth, Lisa Schleibinger, Sina Schmalbach, Anja Vourliotis, Sandra Wiedrich, Laura Wierczeiko

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.