Einen Satzgewinn gegen den Tabellenführer

Am Samstag ging es für die Damen der TG zum Tabellenführer TSV Auerbach. Startete der erste Satz recht ausgeglichen, schlichen sich im Verlauf Fehler ein. Die Damen der TG spielten eher ängstlich auf und konnten Auerbach schnell wenig entgegensetzen. So kam es, dass sich der Gastgeber nach dem 5:5 schnell absetzen konnte und die Damen der TG auch  bis zum Satzende nicht wieder ins Spiel kam. So ging der erste Satz deutlich mit 25:13 an Auerbach. Ähnlich verlief auch der zweite Satz, indem Auerbach schnell einen Vorsprung herausarbeiten konnte. Gerade durch eine gute Autschlagserie setzte sich der Gastgeber ab. Erst zum Ende des Satzes wachten die Gäste der TG auf und konnten gute Aktionen zeigen. Dies kam jedoch zu spät, der Satz ging mit 25:16 an Auerbach. Den Schwung zum Ende hin konnten die Damen der TG aber in den dritten Satz mitnehmen. Er verlief ausgeglichener. Ein Rückstand zu Beginn konnte die TG zur Mitte des Satzes wieder aufholen. Von da an war es ein spannendes Spiel, mit dem besseren Ende für die TG (25:23). Den Mut konnte man auch im vierten Satz sehen, die Damen der TG spielten offener und weniger ängstlich. Trotzdem war Auerbach als Tabellenführer souveran und konnte schließlich auch den vierten Satz für sich entscheiden. Doch der Satzgewinn gegen den Tabellenführer macht Mut auf mehr.
TG vs. TSV
  1. Satz 13:25
  2. Satz 16:25
  3. Satz 25:23
  4. Satz 18:25
Es spielten:
Dullweber, Jung, Köhler, Kraft, Panova, Pompetzki, Schmalbach, Vourliotis, Werschnik, Wiedrich, Wierczeiko

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.