Starker Kampf führt zu einem Punkt

TG Rüsselsheim III vs. TV Biedenkopf 2:3 (21:25, 21:25, 25:21, 25:17, 13:15)

Am Samstag reiste der Tabellendritte aus Biedenkopf zu uns nach Rüsselsheim zu unserem nächsten Spieltag. Vor allem durch die letzten Spiele, in denen für uns sicherlich mehr drin gewesen wäre, waren wir umso motivierter, wieder zu zeigen, was wir können.

Sowohl in Satz eins wie auch später in Satz zwei zeigten wir eigentlich ein ziemlich solides Spiel. In den Anfangsphasen waren wir immer dran und konnten vorübergehend auch kurz in Führung gehen, bis sich die starke Abwehrleistung der Gegner bemerkbar machte und wir immer schwerer punkten konnten. Vor allem im zweiten Satz fielen bei uns viele gelegte Bälle ins Feld, an diese gewöhnten wir uns aber über das Spiel hinweg immer mehr und verbesserten ebenfalls unsere Abwehr. Schlussendlich fielen wir wieder in alte Muster aus den vergangenen Spielen und konnten unser Niveau in den entscheidenden späten Spielphasen nicht halten und verloren so beide Sätze mit 21:25.
Für den dritten Satz liefen wir wieder mit viel Selbstvertrauen auf, da wir nun sowieso nichts mehr zu verlieren hatten. So schafften wir es durch starke Angriffe von Fabian Berlauer und sehr disziplinierter Blockarbeit, den Gegner zu überrennen und uns eine frühe Führung zu erarbeiten, die wir bis zum Ende nicht mehr abgeben würden. Eigentlich hätte bereits der dritte Satz deutlicher ausfallen können, da wir hier am Ende wieder Punkte liegen ließen.
Mit dem Satzgewinn im Rücken machten wir im nächsten Satz genau so weiter und zeigten eine sogar vom gegnerischen Trainer gelobte starke Abwehrleistung. Felix Liebald war hier phasenweise nicht zu stoppen und führte einen sehr starken Satz durch krachende Angriffe zu Ende.
Im Tiebreak war es dann wieder ein Spiel auf Augenhöhe mit schönen langen Ballwechseln und höchstens zwei Punkten Führung für eine der Mannschaften. Am Schluss hatten wir Pech mit einigen Schiedsrichterentscheidungen und verloren so den letzten Satz knapp mit 13:15.

Trotz der Niederlage sind wir alle sehr zufrieden mit unserer Leistung, da wir endlich wieder unsere Stärke unter Beweis stellen konnten. Obwohl es am Ende nicht ganz für den Sieg gereicht hat, zeigten wir starken Kampfgeist und eine sehr gute Teamleistung. Auch unser sonst nicht so starker Block funktionierte einwandfrei und sorgte für mehrere Blockpunkte.
Nun wollen wir in zwei Wochen hieran anknüpfen, wenn wir gegen die TV Waldgirmes ans Netz gehen.

In diesem Sinne TG OLÉ!

Es spielten Uçan, Klos, Senge, Berlauer, Schneider, Hüter, Schmitt, Lang, Krüger, Rademacher, Liebald

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.