Nicht der erhoffte Rückrundenstart

Am Samstag starteten die Damen der TG gegen USC Gießen in die Rückrunde. Leider kamen die Damen der TG nicht gut ins Spiel. Gleich zu Beginn setzte sich Gießen durch gute Aktionen ab, gegen die die TG keine passenden Lösungen parat hatte. Zu keiner Zeit konnten die Damen der TG den Rückstand aufholen, weshalb der Satz mit 25:15 an Gießen ging. Fast äquivalent verlief auch der zweite Satz. Nur vereinzelte gute Aktionen reichten nicht aus, um Gießen unter Druck zu setzen. Gießen schaffte es erneut, sich deutlich von den Damen der TG abzusetzen und die Führung auch ins Ziel zu bringen (15:25). Erst im dritten Satz gelangen den Damen der TG bessere Aktionen im Angriff sowie in der Abwehr. Hier zeigte sich, dass man Gießen unter Druck setzen konnte. Gerade die letzte Phase des Satzes verlief sehr ausgeglichen, jedoch  ist einem besseren Ende für Gießen. „Das war natürlich nicht der Rückrundenstart, wie wir ihn uns vorgestellt haben. Wir waren mit dem Kopf einfach nicht da, wodurch wir viele Probleme im eigenen Spiel hatten, was der Gegner zu nutzen wusste. Trotzdem ist immer noch alles offen. Die Rückrunde hat erst angefangen und wir wissen, woran wir noch arbeiten müssen, “ so Mannschaftskapitän Jennifer Dietz.
  1. Satz 15:25
  2. Satz 15:25
  3. Satz 25:27
Es spielten:
Bohl, Dietz, Dullweber, Jung, Köhler, Panova, Pflug, Roth, Schmalbach, Vourliotis, Werschnik, Zögner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.