Zuhause drei Punkte geholt

TG Rüsselsheim III vs. VC Ober-Roden  3:1 (25:11, 21:25, 25:22, 25:23)

Am Samstagabend trafen wir zuhause auf den VC Ober-Roden. Nachdem wir die letzten beiden Partien nach guten Leistungen doch noch knapp abgeben mussten, war uns klar, dass wir hier gute Punkte holen mussten. Vor allem, weil Ober-Roden selbst nur wenige Plätze vor uns in der Tabelle steht.

Wir starteten heute wieder mit einer Änderung in der Aufstellung. Unser Zuspieler Mirko Lang musste berufsbeding auf das Training verzichten. Seine Rolle übernahm unser eigentlicher Diagonalspieler Yannik Schmitt. Mit dieser Umstellung stand uns ein effektiver Wechsel zur Verfügung. Denn wenn Yannik nach vorne kommt, können wir Mirko hinten reinwechseln und haben somit, ohne große Umstellungen wieder drei Angreifer vorne am Netz. Doch bereits zu Beginn zeichnete sich Yannik mit einer unfassbaren Aufschlagsserie aus. Mit Sprungaufschlägen mit solch einer Durchschlagskraft haben die Gäste zu Beginn nicht gerechnet und brauchten erst einige Punkte, um den Aufschlag unter Kontrolle zu bekommen. Die ersten Gegenangriffe konnten wir erfolgreich abwehren und verhindern, dass Ober-Roden ins Spiel fand. So starteten wir mit einem Polster von 11 Punkten in das Spiel. Zu diesem Zeitpunkt hatten die Gäste bereits Gebrauch beider Auszeiten machen müssen und hatten es sichtlich schwer diesen Rückstand zu verkraften. Mit flexiblem Zuspiel und konstanter Annahme konnten wir auch den restlichen Teil des ersten Satzes fokussiert beenden (25:11).

Doch nun stand es wieder 0:0 und es war alles offen. Ober-Roden fand sehr schnell zurück ins Spiel und zeigte nun ebenfalls starkes Angriffsspiel über die Außenpositionen. Bis zum Ende des zweiten Satzes verschenkte keine der beiden Mannschaften einen Punkt. Es konnte sich aber auch keiner deutlich absetzen. Erst gegen Ende erzielten die Gäste mit einer starken Aufschlagserie einen vier Punkte Vorsprung, welchen sie auch bis zum eigenen Satzgewinn erhalten konnten. Somit mussten wir uns im zweiten Satz 21:25 geschlagen geben.

Im dritten Satz starteten wir wieder mit hohem Aufschlagdruck, dem die Gegner aber gut standhielten und ihrerseits auf unseren, bis dahin sehr stabilen, Annahme-Riegel aufbauten. Beide Teams waren gleichauf und zeigten immer wieder schöne Aktionen. Schlussendlich hatten wir das bessere Durchhaltevermögen und holten uns mit 25:22 den Satz. Damit hatten wir seit dem ersten Spieltag wieder einmal die Möglichkeit mit drei Punkten auf dem eigenen Konto das Spiel zu beenden.

Ebenso motiviert startete aber auch Ober-Roden in den vierten Satz, um uns eben diese Möglichkeit zu nehmen und mit zwei Punkten nach Hause zu fahren. Durch sehr starke Abwehraktionen und eine stabile Annahme ermöglichten wir unseren Zuspielern ein schnelles Stellungsspiel, bei dem die gegnerischen Mittelblocker oft Mals Probleme hatten hinterher zu kommen.  Als beide Teams wieder punktgleich mitten im Satz standen, konnten wir durch Außenangreifer Daniel Hüter eine starke Angriffsserie über den kleineren Zuspieler starten und sicherten uns damit die lang erwarteten 3 Punkte mit einem Endstand von 25:23.

Mit diesem Spiel haben wir direkt an der guten Leistung der letzten Spiele angeknüpft und dieses Mal auch endlich gezeigt, dass wir den Sack auch zumachen können, ohne Punkte auf der Strecke liegen zu lassen. Mit diesem Ergebnis sind wir mehr als zufrieden und beenden dann vorerst auch unsere Hinrunde. Bereits am 14.12. treffen wir wieder zuhause auf den direkten Tabellennachbarn SSVG Eichwald. Hier beginnt für uns die Rückrunde, bevor wir am 21.12 unsere Hinrunde gegen die Landesauswahl, rund um unseren ehemaligen Trainer Raimund Jeuck abschließen.

Wir blicken motiviert auf auf die letzten Spiele dieses Jahr und freuen uns den Jahresabschluss gemeinsam mit euch in der eigenen Halle feiern zu dürfen.

Es spielten Uçan, Senge, Berlauer, Schneider, Hüter, Schmitt, Lang, Krüger, Klos, Liebald, Lamberty

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.