Saison Auftakt in Liga 3 nicht geglückt

Am vergangenen Samstag sind wir in Stuttgart in die neue Saison gestartet.
Verzichten mussten wir bei diesem Spiel auf unserem Stamm-Annahmeaußen Marcel, der sich für ein Praktikum in Japan aufhält. Unser zweiter Zuspieler Tim K. ist nach Verletzung zwar wieder im Training, aber durch den Ausfall noch nicht zurück auf dem angestrebten Niveau – dennoch begleitete er das Team zum ersten Auswärtsspiel diese Saison.
Somit reisten wir mit 11 Spielern plus Trainer nach Stuttgart.

Die ersten beiden Ballwechsel der Drittligasaison fielen zu unseren Gunsten aus und auch danach verlief das Spiel ziemlich ausgeglichen mit kontinuierlicher 1-2 Punkte Führung für uns. Diese konnten wir allerdings nur bis zur Crunch Time für beanspruchen – danach fehlte uns leider die Durchschlagskraft, die ausschlaggebend dafür war, dass wir den ersten Satz an die Gastgeber abgeben mussten. (22:15)

Im zweiten Satz brachte unser Coach Yannek Schmittdiel für Vincent Lutz auf Diagonal. Auch dieser Satz begann als offener Schlagabtausch und war bis zum Stand von 7:7 ausgeglichen. Danach konnten die Gastgeber eine Serie starten, die sich auch nach unserer Auszeit beim Stand von 7:11 noch um zwei weitere Punkte ausbaute. Zwar kamen wir danach wieder in den Rhythmus, konnten aber diesen Rückstand bis zum Satzende nicht kompensieren und mussten somit auch den zweiten Satz an die Stuttgarter abgeben. (19:25)

Motiviert nicht ohne Punkte aus Stuttgart abzureisen gingen wir mit hoher Motivation in den dritten Satz. Die Stuttgarter erlaubten sich vermehrt Fehler und wir konnten konsequenter punkten, sodass wir uns früh im Satz eine 6-Punkte Führung erspielen konnten. (13:7)
Durch Unkonzentriertheit und neu entfachten Kampfgeist der Gastgeber, konnten diese nochmal bereits zum Stand von 18:16 bis auf zwei Punkte herankommen, den Satz aber nicht mehr drehen, sodass wir unseren ersten Satzgewinn in der diesjährigen Drittligasaison einfahren konnten. (25:23)

Kein Rüsselsheimer wollte mit einer punktlosen Niederlage in die Saison starten und somit belohnten wir uns im vierten Durchgang mit hart erkämpften Abwehraktionen, die aber leider nicht mit erfolgreichen Abschlüssen belohnt wurden. Zu viel Zurückhaltung im Angriff und der ein oder andere Fehler auf unserer Seite erlaubten es der Gastmannschaft mit einer kontinuierlichen Führung bis zum 17:21 durch den Satz zu gehen. Zwar konnten wir uns noch auf einen Ausgleich zum 22:22 herankämpfen, dennoch entschieden die Stuttgarter nach der erzwungenen Auszeit den vierten Satz und somit das Spiel, für sich.

Resümierend sind wir mit unserer Leistung im Großen und Ganzen zufrieden und konnten in unserem ersten Spiel dem Vorjahres-Dritten die Stirn bieten. Leider konnten wir unsere Leistung nicht mit mindestens einem Punkt belohnen und fiebern somit unserem ersten Heimspiel am kommenden Sonntag entgegen und hoffen hierbei die ersten Punkte in der Saison 2018/19 einfangen zu können.

#6 Tim Zimmermann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.